Hestra Vernum Spring Gloves | Ski & Snowboard 31550 | 31550 Snowboard 35fe9a

§ 45 LBG NRW
Beamtengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesbeamtengesetz - LBG NRW)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen

5. – Beendigung des Beamtenverhältnisses → c) – Eintritt in den Ruhestand

Titel: Beamtengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesbeamtengesetz - LBG NRW)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: LBG NRW
Gliederungs-Nr.: 2030
Normtyp: Gesetz

Angelzubehör Pelzer Executive Air Wave Mat Abhakmatte Karpfen Stör Waller Angeln,

Artikelzustand:
Neu mit Etikett: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Brand: Hestra
.

(1) Der Beamte auf Lebenszeit oder auf Zeit ist in den Ruhestand zu versetzen, wenn er wegen seines körperlichen Zustandes oder aus gesundheitlichen Gründen zur Erfüllung seiner Dienstpflicht dauernd unfähig (dienstunfähig) ist. Als dienstunfähig kann der Beamte auch dann angesehen werden, wenn er infolge Erkrankung innerhalb von sechs Monaten mehr als drei Monate keinen Dienst getan hat und keine Aussicht besteht, dass er innerhalb weiterer sechs Monate wieder voll dienstfähig wird. Bestehen Zweifel über die Dienstunfähigkeit des Beamten, so ist er verpflichtet, sich nach Weisung des Dienstvorgesetzten ärztlich untersuchen und, falls ein Amtsarzt dies für erforderlich hält, auch beobachten zu lassen. Gesetzliche Vorschriften, die für einzelne Beamtengruppen andere Voraussetzungen für die Beurteilung der Dienstunfähigkeit bestimmen, bleiben unberührt.

(2) Beantragt der Beamte, ihn nach Absatz 1 in den Ruhestand zu versetzen, so hat sein Dienstvorgesetzter nach Einholung ärztlicher Gutachten zu erklären, ob er ihn nach pflichtgemäßem Ermessen für dauernd unfähig hält, seine Amtspflichten zu erfüllen; die nach § 50 Abs. 1 zuständige Stelle ist an die Erklärung des Dienstvorgesetzten nicht gebunden; sie kann auch andere Beweise erheben. Die ärztliche Untersuchung erfolgt durch einen Amtsarzt und einen als Gutachter beauftragten Arzt. Das Nähere zur Ausführung von Satz 2 regelt das Innenministerium im Einvernehmen mit dem Finanzministerium und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

(3) Von der Versetzung des Beamten in den Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit soll abgesehen werden, wenn ihm ein anderes Amt derselben oder einer anderen Laufbahn übertragen werden kann. In den Fällen des Satzes 1 ist die Übertragung eines anderen Amtes ohne Zustimmung des Beamten zulässig, wenn das neue Amt zum Bereich seines Dienstherrn gehört, es mit mindestens demselben Endgrundgehalt verbunden ist wie das bisherige Amt und zu erwarten ist, dass der Beamte den gesundheitlichen Anforderungen des neuen Amtes genügt; Stellenzulagen gelten hierbei nicht als Bestandteile des Grundgehaltes. Besitzt der Beamte nicht die Befähigung für die andere Laufbahn, hat er an Maßnahmen für den Erwerb der neuen Befähigung teilzunehmen. Dem Beamten kann zur Vermeidung seiner Versetzung in den Ruhestand unter Beibehaltung seines Amtes ohne seine Zustimmung auch eine geringerwertige Tätigkeit innerhalb seiner Laufbahngruppe im Bereich seines Dienstherrn übertragen werden, wenn eine anderweitige Verwendung nicht möglich ist und dem Beamten die Wahrnehmung der neuen Aufgabe unter Berücksichtigung seiner bisherigen Tätigkeit zuzumuten ist.

(4) Ohne Nachweis der Dienstunfähigkeit kann ein Beamter auf Lebenszeit oder auf Zeit auf seinen Antrag in den Ruhestand versetzt werden

.

  1. 1.
    frühestens mit Vollendung des dreiundsechzigsten Lebensjahres,
  2. 2.
    als schwer behinderter Mensch im Sinne von § 2 Abs. 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch frühestens mit Vollendung des sechzigsten Lebensjahres.

Aus dienstlichen Gründen kann bei Leitern und Lehrern an öffentlichen Schulen und an Gesamtseminaren die Versetzung in den Ruhestand bis zum Ende des laufenden Schuljahres hinausgeschoben werden.

(5) Für Beamte, die vor dem 1. Juli 1997 auf Antrag Teilzeitbeschäftigung oder Urlaub nach § 78b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 oder 4 in der am 1. März 1995 geltenden Fassung bewilligt bekommen und spätestens am 1. August 1997 angetreten haben, gilt für die Bestimmung des Beginns des Ruhestandes im Sinne dieser Vorschrift Absatz 4 Satz 1 Nr. 1 in der bis zum 28. Februar 1998 geltenden Fassung fort, sofern bei Teilzeitbeschäftigung die regelmäßige Arbeitszeit um wenigstens ein Viertel ermäßigt worden ist.

BROOKS DEFYANCE 8 Damen peacoat/caraibbean/limepunch,Spyder Kids Bitsy Tart Snow Ski Winter Bib Pant Gypsy lila Größe Girls 3 NEWDakine Fall Line Ski Bag Field Camo 190cm,Wearcolour Damen Firn Vlies Mittellage L Rosa MelangeWise 8WD2003 King Pin Power Rise Pedestal, 16 to 22.5-Inch,1991-1998 Toyota MR2 OEM Leder T-Top Covers,8002908376203 ONDERWATER VISSERIJ HARPOEN GHOST,Smith Optics Holt Jr Youth Ski Snowboarding Helmet - Sunburst Doodles Small,Brooks T6 Racer 100012 1D 615,Abu Garcia Devil 902H 40/80 DL Spinning Rod, 9 feet,Burton Wb Prospect Undgl Denim SSHIMANO Nasuki C2000S Fishing REEL From JAPANLeki Progressive 7 S mf touch Handschuhe (schwarz/lime),Dai Ichi Seiko Homing Plie From japanPureLime High Impact PL0098 Damen Fitness Sport Kompressions BH schwarz weiß,Picture Organic Anna Damenschuhe Gloves Snow - Dark Blau Weiß All GrößesGiro G10 Ski- und Snowboardhelm 2034095, Größe L,DAMEN Weiß SEASON SNOWBOARDHOSE SKIHOSE DYNAFUNC SCHWARZ 3.000 Gr. 44 NEU,Briko 10.0 Contest Ski Helmet Slope Style Braun w/Contest Ears Medium 57-58 CM,Vtg 70s 80s Damenschuhe SMALL Navy THE NORTH FACE Ski Bib Snow Suit pants Snowsuit S,Seaspecs Stealth Floating Sunglasses - Neon GrünRoxy Skihose Snowboardhose Gr. L NEU,Kahtoola Nanospikes - Walk, Run, Train,Dakine Herren Team Baron Ski Snowboard Gore Tex Trigger Mitt Chris Benchetler,Dragon 2015 Rot Brille Prism Rot Ionisiert Linse W/Bonus Gelbe LinsenBRILLE BRILLEN ARMY MAT WEIß BALISTIC OBJEKTIVE OBJEKTIV ETHEN MILARMY02,SANTA CRUZ LADIES HALF PRICE Snowboard Pant Ski Trousers Salopettes Rosa 16,ALPINA Kinder Skihelm, Snowboardhelm CARAT Helm Alpina NEUSweet Protection Blaster MIPS Helmet,Yoga Bag Extra Big - Nylon - 100 Cm / 39 - 104303,.

(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. April 2009 durch § 138 Absatz 1 des Gesetzes vom 21. April 2009 (GV. NRW. S. 224). Zur weiteren Anwendung s. Abschnitt 8 des Gesetzes vom 21. April 2009 (GV. NRW. S. 224) und § 134 des Gesetzes vom 14. Juni 2016 (GV. NRW. S. 310).