Fischer Stiefel Unisex FISCHER Stiefel Fischer RC4 PRO 150 -11 95mm 9ca929

§ 45 LBG NRW
Beamtengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesbeamtengesetz - LBG NRW)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen

5. – Beendigung des Beamtenverhältnisses → c) – Eintritt in den Ruhestand

Titel: Beamtengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesbeamtengesetz - LBG NRW)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: LBG NRW
Gliederungs-Nr.: 2030
Normtyp: Gesetz

Mistgabel Ausbinder + Sattelunterlage Gr. Full Lochzange Heunetz Führzügel 670,

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Brand: Fischer
Type: Race
.

(1) Der Beamte auf Lebenszeit oder auf Zeit ist in den Ruhestand zu versetzen, wenn er wegen seines körperlichen Zustandes oder aus gesundheitlichen Gründen zur Erfüllung seiner Dienstpflicht dauernd unfähig (dienstunfähig) ist. Als dienstunfähig kann der Beamte auch dann angesehen werden, wenn er infolge Erkrankung innerhalb von sechs Monaten mehr als drei Monate keinen Dienst getan hat und keine Aussicht besteht, dass er innerhalb weiterer sechs Monate wieder voll dienstfähig wird. Bestehen Zweifel über die Dienstunfähigkeit des Beamten, so ist er verpflichtet, sich nach Weisung des Dienstvorgesetzten ärztlich untersuchen und, falls ein Amtsarzt dies für erforderlich hält, auch beobachten zu lassen. Gesetzliche Vorschriften, die für einzelne Beamtengruppen andere Voraussetzungen für die Beurteilung der Dienstunfähigkeit bestimmen, bleiben unberührt.

(2) Beantragt der Beamte, ihn nach Absatz 1 in den Ruhestand zu versetzen, so hat sein Dienstvorgesetzter nach Einholung ärztlicher Gutachten zu erklären, ob er ihn nach pflichtgemäßem Ermessen für dauernd unfähig hält, seine Amtspflichten zu erfüllen; die nach § 50 Abs. 1 zuständige Stelle ist an die Erklärung des Dienstvorgesetzten nicht gebunden; sie kann auch andere Beweise erheben. Die ärztliche Untersuchung erfolgt durch einen Amtsarzt und einen als Gutachter beauftragten Arzt. Das Nähere zur Ausführung von Satz 2 regelt das Innenministerium im Einvernehmen mit dem Finanzministerium und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

(3) Von der Versetzung des Beamten in den Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit soll abgesehen werden, wenn ihm ein anderes Amt derselben oder einer anderen Laufbahn übertragen werden kann. In den Fällen des Satzes 1 ist die Übertragung eines anderen Amtes ohne Zustimmung des Beamten zulässig, wenn das neue Amt zum Bereich seines Dienstherrn gehört, es mit mindestens demselben Endgrundgehalt verbunden ist wie das bisherige Amt und zu erwarten ist, dass der Beamte den gesundheitlichen Anforderungen des neuen Amtes genügt; Stellenzulagen gelten hierbei nicht als Bestandteile des Grundgehaltes. Besitzt der Beamte nicht die Befähigung für die andere Laufbahn, hat er an Maßnahmen für den Erwerb der neuen Befähigung teilzunehmen. Dem Beamten kann zur Vermeidung seiner Versetzung in den Ruhestand unter Beibehaltung seines Amtes ohne seine Zustimmung auch eine geringerwertige Tätigkeit innerhalb seiner Laufbahngruppe im Bereich seines Dienstherrn übertragen werden, wenn eine anderweitige Verwendung nicht möglich ist und dem Beamten die Wahrnehmung der neuen Aufgabe unter Berücksichtigung seiner bisherigen Tätigkeit zuzumuten ist.

(4) Ohne Nachweis der Dienstunfähigkeit kann ein Beamter auf Lebenszeit oder auf Zeit auf seinen Antrag in den Ruhestand versetzt werden

.

  1. 1.
    frühestens mit Vollendung des dreiundsechzigsten Lebensjahres,
  2. 2.
    als schwer behinderter Mensch im Sinne von § 2 Abs. 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch frühestens mit Vollendung des sechzigsten Lebensjahres.

Aus dienstlichen Gründen kann bei Leitern und Lehrern an öffentlichen Schulen und an Gesamtseminaren die Versetzung in den Ruhestand bis zum Ende des laufenden Schuljahres hinausgeschoben werden.

(5) Für Beamte, die vor dem 1. Juli 1997 auf Antrag Teilzeitbeschäftigung oder Urlaub nach § 78b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 oder 4 in der am 1. März 1995 geltenden Fassung bewilligt bekommen und spätestens am 1. August 1997 angetreten haben, gilt für die Bestimmung des Beginns des Ruhestandes im Sinne dieser Vorschrift Absatz 4 Satz 1 Nr. 1 in der bis zum 28. Februar 1998 geltenden Fassung fort, sofern bei Teilzeitbeschäftigung die regelmäßige Arbeitszeit um wenigstens ein Viertel ermäßigt worden ist.

IPRee 6X32 Night Vision InfraROT IR Monocular 500M Digital Telescope Scout LaserCUCHILLOS BW CLASIC HOJA 10,9 CMS PESO 155 GRS CACHAS CIERVO DEFENSA LATON MU,Stirnriemen WB mit Swarovski Kristallen (NEU),Mark Todd Stud Girth Havana 52 By Mark Todd,Set Canna da Pesca 2,4 m/8'',Stübben STEELtec 2238 Olivenkopf Unterlegtr.,Used Schleese Jete Jump Saddle - Größe 16.5" - Braun,Collegiate Intellect Dressage Saddle CLOSEOUT,WAND VORDERSEITE MARKISE 10 FUß VERANDA SONNENSCHIRM DATENSCHUTZ CAMPER VECAM,MCP 0002_CAT.69.GPEIO GPR PAIRE ÉVACUATION HOMOLOGUÉS ET CATALYSÉ,Caldene Sheepskin Half Pad - ROT, Cob - ROT,SRAM Brake Caliper Force Front,Outwell Continental Carpet Tide 320SAWaldhausen Minishetty Trense Unicorn 2,ESEE ADVANCED-KIT-OD Advanced Survival Kit Map Case Olive Drab Grün,Französischer Link Rugby Pelham - 5 ",Xiaomi Outdoor Camping Self Inflatable Air Mattresses Automatic Moisture-proof P,Level JR SQ CF Ski Race Glove,Tyr Mitbewerber Herren Unterhemd Schwarz/Blau SmSattelgurt Leder schwarz 130cm 2x Elastik, anatomisch geformt Ausbinderringe,Passier Trapezmuskelentlastungspad Farbe weiß (TEP),Equiline Brian Saddle Pad ROT (PONY),Kieffer Kandarenzaum Carolina Gr. WB Neu,SD Design Crown De Luxe Curved Crystal Browband, Gift Boxed FREE DELIVERY,Bellwether Coldflash Damen Kurz Schwarz Sm,Marque Todd Court Événement Circonférence Havana 20 " - Mark Short Event GirthNAVAJA CUDEMAN CAP FORROS CAZA V-INOX ROJA 9'5 c 324-R + LATITA GRASA NAVAJAS,THE NORTH FACE Verto SK3- gtx - T0CDL3ASL- Grau-10½Springsattel Pfiff Gotthardt 17,5" schwarzENGLISH SADDLE HORSE SIZE RAISED BRAIDED braun LEATHER MARTINGALE & BREASTPLATE.

(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. April 2009 durch § 138 Absatz 1 des Gesetzes vom 21. April 2009 (GV. NRW. S. 224). Zur weiteren Anwendung s. Abschnitt 8 des Gesetzes vom 21. April 2009 (GV. NRW. S. 224) und § 134 des Gesetzes vom 14. Juni 2016 (GV. NRW. S. 310).